Aktuelles und Berichte - Gesamtverein


TV Donaueschingen

Rückkampf der Regioklasse 4 -  LK3 in Donaueschingen

 

Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Luisa Reich, Jana Rohde, Belana Fritschi und Luana Aguiar gingen für den TV Donaueschingen im Rückkampf der LK3 am 09.06.18 in Donaueschingen an den Start.

Mit einem sauber geturnten Handstützüberschlag am Sprungtisch sammelte Luana Aguiar 12,95 Punkte für die Mannschaft und ergatterte gleichzeitig die viertbeste Wertung des Tages von allen Teilnehmern an diesem Gerät.

Runa Lummerzheim, Luisa Reich und Belana Fritschi kamen jeweils mit 11,70 Punkten am Stufenbarren in die Wertung und lagen damit an diesem Gerät mit knappen 0,5 Punkten vor dem TuS Bräunlingen. Am Schwebebalken überzeugte Belana Fritschi mit einem freien Rad als Aufgang und gewann ohne Sturz stolze 12,70 Punkte für den TV Donaueschingen. Dicht gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Luana Aguiar, die ebenfalls ohne Sturz für eine sauber geturnte Übung 12,60 Punkte erzielte. Luana Aguiar bewies auch am Boden mit einer starken Kür ihr Können und erturnte sich mit ihrem hohen Rückwärtssalto 13,05 Punkte. Mit einem Wettkampfergebnis von 148,50 Punkten ließ der TV Donaueschingen den TB Löffingen I und den TV Furtwangen hinter sich. Jedoch fehlten knappe 1,25 Punkte zum TB Löffingen II, wodurch sich die Turnerinnen im Endergebnis auf dem vierten Platz geschlagen geben mussten.

 

Der letzte Wettkampf in dieser Staffel findet am kommenden Samstag, den 16.06.2018 in Haslach statt. Vor-, Rück- und Endkampf bilden dann das Staffelergebnis.


 

 

 

 

 

 

Bürgerempfang 2018: Ehrung für unsere Gausiegerin Lina Zwick

 

 

Lina Zwick unsere Gausiegerin beim Kinderturnfest in Bad Dürrheim 2017 wurde beim Bürgerempfang in den Donauhallen am 28. April 2018 von Oberbürgermeister Erik Pauly persönlich geehrt.

 

Lina - herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 


Zweite Begegnung in der Bezirksklasse für den TV Donaueschingen

 

Am Samstag turnte die Mannschaft (LK2) des TV Donaueschingen nach eineinhalbstündiger Anfahrt in Tumringen gegen den TV Rheinfelden und den TV Tumringen.

 

Natalie Gutowski, Elisabeth Kuck, Carlotta Revellio, Anne Rothweiter, Diana Solannik und Rosalie Limberger gingen für den TV Donaueschingen an den Start. Letztgenannte Turnerin startet eigentlich in der Gauliga (LK3), half der Mannschaft aber wegen Ausfällen an allen vier Geräten aus. Am Sprung gewann der TV Donaueschingen mit 37,3 Punkten gegen die beiden anderen Vereine. Carlotta Revellio bekam mit 12,85 für ihren Yamashita die höchste Wertung dieser Begegnung am Sprungtisch, Natalie Gutowski erreichte mit 12,4 Punkten die dritthöchste Wertung für ihren Handstützüberschlag. Der dritte Sprung, der in die Wertung kam, war ein weiterer Handstützüberschlag von Elisabeth Kuck, der mit 12,05 Punkten (sechstbeste Wertung) dazu führte, dass die Mannschaft des TV Donaueschingen mit 37,2 Punkten dieses Gerät gewann. Am Stufenbarren erhielt Anne Rothweiler für ihre sauber geturnte Übung mit einem schönen Langhang ohne Zwischenschwung die zweithöchste Wertung an diesem Gerät, 11,55 Punkte, dicht gefolgt von Rosalie Limberger und Carlotta Revellio mit je 11,5 Punkten. Mit 34,55 Punkten musste sich die Mannschaft hier nur dem TV Rheinfelden geschlagen geben. Am Balken hatten die Turnerinnen allerdings mit einigen Stürzen zu kämpfen, so dass Diana Solannik mit 11,3 Punkten zwar noch die sechstbeste Wertung erhielt, insgesamt kamen aber nur 32,6 Punkte zusammen. Dafür zeigten die Turnerinnen am Boden wieder, was sie konnten: Carlotta Revellio holte mit 13,35 Punkten die Tageshöchstwertung, auch die zweitbeste Wertung der Begegnung an diesem Gerät kam aus Donaueschingen von Anne Rothweiler mit 12,65 Punkten und Diana Solannik kam mit der viertbesten Bodenwertung von 12,45 Punkten auch noch in die Wertung. Damit gewannen die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 38,45 Punkten auch dieses Gerät. Mit dem Gesamtergebnis von 142,9 Punkten lagen sie allerdings hinter dem TV Rheinfelden, aber vor dem TV Tumringen. Durch die guten Gerätepunkte von 10:6 konnte sich die Mannschaft auf den siebten Tabellenplatz hocharbeiten.

Die nächste Begegnung findet am 23. Juni in Überlingen statt, wo die Turnerinnen des TV Donaueschingen ihren Tabellenplatz erneut unter Beweis stellen müssen. (Eva Mauz)


Wiedereröffnung der Anton-Mall-Hütte am 1. Mai 2018

 

Das Wetter spielte mit und alle Interessierten konnten sich am Mai-Feiertag einen persönlichen Eindruck machen, wie die brandschutztechnisch notwendigen Sanierungsmaßnahmen umgesetzt wurden. Bei Kaffee und Kuchen trafen sich doch einige AMJ-Freunde in Neukirch, um den Umbau zu begutachten. Alle Maßnahmen sind von den Behörden mittlerweile abgenommen und so kann das beliebte Freizeitdomizil für jüngere und ältere Gruppen wieder ab sofort gemietet werden. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle Akteure sowie die Nachbarsfamilie!

 

Nähere Infos zur Vermietung siehe unter Anton-Mall-Jugendheim

 


Bräunlingen 2018

 

Am Samstag, dem 28. April hatte sowohl die Mannschaft der Bezirksklasse (LK2) als auch die der Gauinga (LK3) des TV Donaueschingen mal wieder bei strahlendem Sonnenschein ihre erste Wettkampfbegegnung in Bräunlingen.

Am Vormittag traten Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Rosalie Limberger, Svenja Köpfler, Belana Fritschi, Luisa Reich und Ida Franke in der Gauliga (LK3) gegen die Mannschaften des TV Haslach, des TuS Bräunlingen, des TV Furtwangen, des TV Schiltach und zwei Mannschaften des TB Löffingen an. Die Donaueschinger Turnerinnen mussten sich nur dem TV Haslach geschlagen geben, der die Partie mit 151,9 Punkten vor dem TV Donaueschingen mit 148,6 Punkten gewann. Am Zittergerät Schwebebalken legten die Donaueschinger mit drei sturzfreien Übungen und 38,5 Punkten das beste Ergebnis vor. Belana Fritschi zeigte mit 13,35 Punkten für ihre sauber geturnte Übung mit freier Rolle und hohem Salto Abgang die beste Übung des Tages an diesem Gerät. Auch Svenja Köpflers Übung konnte sich als drittbeste Übung an diesem Gerät mit 12,95 Punkten sehen lassen. Am Stufenbarren schnitten die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 35,3 Punkten als zweibeste Mannschaft hinter dem TV Haslach ab. Hier zeigte Rosalie Limberger mit der fünftbesten Wertung an diesem Gerät und 12,1 Punkten, was sie kann. Am Boden waren die Turnerinnen mit 38,95 Punkten die drittbeste Mannschaft nach dem TV Haslach und dem TV Schiltach.

Belana Fritschi war mit 49,95 Punkte drittbeste Turnerin dieser Begegnung an allen vier Geräten. Ihr folgte ihre Mannschaftskollegin Svenja Köpfler mit 48,6 Punkten auf Platz fünf.

Mit 10:2 Gewinnpunkten und 32:16 Gerätepunkten startet die Mannschaft des TV Donaueschingen somit hervorragend in die gerade begonnene Ligarunde der LK2 auf dem Tabellenplatz 2. Den Turnerinnen bleibt zu wünschen, dass auch die zweite Begegnung am 9. Juni in Donaueschingen so positiv verlaufen wird!

Am Nachmittag traten ab 14.30 Carlotta Revellio, Cemre Bayazit, Leonie Kammerer, Anne Rothweiler, Diana Solannik, Natalie Gutowski und Luana Aguiar in der Bezirksklasse Staffel IV (LK2) gegen die Mannschaften des TuS Bräunlingen, SV Istein und der Wettkampfgemeinschaft Bahlingen/Kaiserstuhl, Kollnau an die Geräte. Erwähnenswert ist der Einsatz von Luana Aguiar, die zwei Ligen unter der Bezirksklasse turnt, aber für diesen Wettkampf einmalig nach oben geholt wurde, da die Mannschaft durch Krankheitsfälle dezimiert war. Luana kam an zwei der drei Geräte, an denen sie eingesetzt wurde, in die Wertung (Sprung und Schwebebalken). Carlotta Revellio erturnte sich mit 48,4 Punkten und nur 0,35 Punkten Abstand zur besten Turnerin des Tages, Mara Rimmele aus Bräunlingen, das drittbeste Tagesergebnis an allen vier Geräten. Sie erhielt auch am Boden mit 13,55 für einen hohen Salto vorwärts und rückwärts und sauberen Sprüngen mit schönem Spreizwinkel die zweitbeste Wertung an diesem Gerät. Cemre Bayazit war mit 46,8 Punkten die sechstbeste Turnerin dicht gefolgt von Anne Rothweiler mit 46,7 Punkten auf Platz sieben. Letztere erturnte am Barren mit 11,6 Punkten die fünftbeste Wertung.

 

Da einige der übrigen Begegnungen dieser Ligarunde noch ausstehen, kann zu den Tabellenplätzen momentan noch nichts gesagt werden, aber bis zur zweiten Begegnung am 12. Mai in Tumringen steht auch der Tabellenplatz des TV Donaueschingen fest.


Turnerinnen erreichen dreimal Bronze bei den Schwarzwaldmeisterschaften in Schiltach

 

Am vergangenen Samstag, den 21.4.2018 machte sich der TV Donaueschingen mit 13 Turnerinnen auf den Weg nach Schiltach zu den Schwarzwaldmeisterschaften  des Badischen Schwarzwald-Turngaus. Geturnt wurde ein Kürwettkampf an den Geräten Sprung, Barren, Schwebebalken und Boden.

Die Mädchen gingen in 4 Leistungsklassen an den Start.

In den Wettkämpfen W11 – LK 4 , startete der TV Donaueschingen mit 3 Teilnehmerinnen, die hervorragende vordere Plätze belegten. Kim Karrer holte sich mit 45,60 Punkten den dritten Platz, dicht gefolgt von Fanny Franke 4. Platz mit 44,90 Punkten und Carlotta Kische, die den 5. Platz mit 44,85 Punkten schaffte. Außerdem erhielt Carlotta Kische am Boden die Tageshöchstwertung mit 12,7 Punkten.

In der Wettkampfklasse W12/13 – LK 4 + gab es das größte Starterfeld. Der TV Donaueschingen war mit 7 Turnerinnen vertreten. Luana Aguiar holte sich mit ihrer Tagesbestleistung am Sprung (12,90 Punkte) und der zweitbesten Bodenwertung (13,25 Punkte) insgesamt einen tollen dritten Platz auf dem Treppchen. Mit 50,65 Punkten verfehlte sie Silber um nur 0,1 Punkte. Ida Franke kam mit 49,60 Punkten auf einen respektablen 6. Platz, gefolgt von Hanna Zwick mit 48,75 Punkten auf dem 9. Platz. In dieser Leistungsklasse starteten auch Alissia Jauch (12. Platz), Hannah Winter (13. Platz), Nina Göttler (16. Platz) und Isabel Zeilfelder (18. Platz).

In der Wettkampfklasse W14/15 LK 3 turnte Belana Fritschi und kam mit 51,10 Punkten ebenfalls auf den 3. Platz. Sie konnte mit der Tageshöchstwertung am Balken von 13,60 Punkten glänzen.

 

Cemre Bayazit und Anne Rothweiler gingen im Bereich LK2 an den Start.  Vierte wurde mit 49,30 Punkten Cemre Bayazit und auf Platz 5 kam Anne Rothweiler mit 49,25 Punkten. Anne Rothweiler erhielt die zweithöchste Wertung am Balken mit 12,40 Punkten gefolgt von Cemre Bayazit mit 12,30 Punkten. Beiden fehlten nur 0,2 Punkte für einen Platz auf dem Treppchen.


Turner ermitteln Vereinsmeister 2018

 

Bei vorfrühlingshaften Temperaturen ging es am Samstag, dem 14. April in der Neuen Realschul-Turnhalle in spannenden Wettbewerben zur Sache. Das (Kuchen-)Buffet des Fördervereins war gut bestückt und so war auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer bestens gesorgt. Für Geschwisterkinder gab es am Rande der Wettkämpfe unterhaltsame Beschäftigungsmöglichkeiten wie Trampolin und AirTrack-Bahn.

 

In den Leistungsklassen umfasste der Vierkampf der Mädchen die Disziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken sowie Boden. Als Siegerinnen und Platzierte wurden ermittelt: LK II: 1. Elisabeth Kuck, 2. Diana Solannik, 3. Cemre Bayazit; LK III: 1. Belana Fritschi, 2. Svenja Köpfler, 3. Runa Lummerzheim; LK IV+: 1. Celine Jauch, 2. Alissia Jauch, 3. Hanna Zwick; LK IV: 1. Victoria Zimmermann, 2. Karla Baumgärtner, Fanny Franke.

 

Beim Sechskampf der Jungen wurde in den Teildisziplinen Sprung, Barren, Reck, Boden, Seitpferd und Ringe gewertet. Die Ergebnisse im Einzelnen: Geräte-6-Kampf offene Klasse: 1.Simon Jung und Jonas Kern, 3. Lorenz Jung; Geräte-6-Kampf M14/15: 1. Niklas Hennig; Geräte-6-Kampf M 12/13: 1. Darius Hauger, 2.Tim Krüger, 3. Antonius Hall; Geräte-6-Kampf M10/11: 1. Nico Hermann, 2. Guiseppe Nacci, 3.Luis Hauger; Geräte-4-Kampf (ohne Ringe und Seitpferd) M8/9: 1.Philipp Tomoff, 2. Lenni Kunz, 3. Marvin Kunz; Geräte-4-Kampf M6/7: 1. Demien Weigandt, 2. Manuel Maier, 3. Maxim Gerb.

 

Beim Vierkampf der Mädchen Gratulation an: W12/13: 1. Vanessa Floridia; W10/11: 1. Magalie Schrempp, 2.Angelina Zahn, 3. Leonie Haak. Bei den Zwergen der Leistungsriege wurden folgende Ergebnisse erzielt: W8/9: 1. Alissa Bolich, 2. Helena Derewjanko, 3. Leni Hauger; W6/7: 1. Viktoria Hall, 2.Shanna Stankiewicz, 3. Melik Tekik. In W7: 1. Marie-Laura Schröder und Lina Zwick, 3. Mona Göttler.


  

Volleyball-Abteilungsversammlung am 13.April 2018

 

Volles Haus und beste Stimmung bei den Volleyballern bei deren jährlichen Sitzung im Bräustüble.

An der Abteilungsspitze keine Überraschung, die bisherigen "Macher" wurden einstimmig bestätigt.

 

Von links: Lothar Danner, Anita Pankratz, Martina Merkle, Peter Kleil.

 

 


 

 

 

"Unser" Christoph Kessler auf dem 1. Platz bei der Sportlerwahl 2018 des Schwarzwälder-Bote im Schwarzwald-Baar-Kreis!

 

Christoph - herzlichen Glückwunsch!

 

Nachdem wir hier auf der Seite kräftig die Werbetrommel gerührt haben auch allen Dank, die ihn gewählt haben.

 

 

 

 


Pressemitteilung Rotary

Rotary-Club Donaueschingen setzt sich für Jugend ein

1.500 Euro Zuschuss für Anton Mall-Jugendheim

 

Der Rotary Club Donaueschingen unterstützt den Turnverein Donaueschingen mit einem Zuschuss in Höhe von 1.500 Euro für den brandschutztechnischen Umbau des Anton-Mall-Jugendheimes in Furtwangen-Neukirch.

Nach einem Großbrand in einem anderen Jugendheim im Landkreis vor drei Jahren, war das denkmalgeschützte ehemalige Bauernhaus des Turnvereins aufgrund behördlicher Auflagen geschlossen worden. „Die Brandschutzmaßnahmen wie auch der Bau einer entsprechenden Feuerwehranfahrt haben den Verein entsprechend gekostet“, so Kathrin Jäckle-Albitz, Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit beim Turnverein. „Wir freuen uns deshalb sehr über den Zuschuss des Rotary Clubs“. Mittlerweile sind alle Maßnahmen abgeschlossen und das Haus steht wieder zahlreichen - auch Nichtmitgliedern - (Jugend-) Gruppen zu Freizeiten zur Verfügung.

 

Rotary-Präsident Thomas Albiez, der den Zuschuss im Hotel Concorde übergab, betonte, dass die Förderung von Jugendprojekten ein wichtiges Anliegen von Rotary ist. „Wir wissen, wie wichtig die Vereinsarbeit für unsere Jugend ist und deshalb freuen wir uns, die Sanierung des Anton-Mall-Jugendheimes mit dieser Fördersumme zu unterstützen.“

 

BU: von links: Rotary-Präsident Thomas Albiez, TV-Vorsitzende-Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Jäckle-Albitz und TV-Vorsitzendende-Verwaltung und Finanzen Marina Heide. Bild: Rotary Club

 

Der Turnverein sagt HERZLICHEN DANK!

 


Ehrungen anlässlich der Jahreshauptversammlung am 24. März 2018

 

·      15 Jahre: Gisela Bauer, Mark Hellstern, Clemens Machate, Ditmar Schurig, Martin Stützler, Michaela Staiger, Karl Ganz-           mann, Martina Merkle

·      30 Jahre: Hildegard Huser, Angelika Isele, Ursula Kinzelmann, Christiane Schlutt

·      5 Jahre Übungsleitertätigkeit: Alexandra Boehme, Anita Pankratz, Bärbel Dinkelaker, Saskia Seifried, Nanda Neumann

·      15 Jahre Übungsleitertätigkeit: Ulrike Wenz, Gerlinde Rudolf, Petra Mommert-Jauch.

·      Ehrenmitgliedschaft: Armin Rudolf

 

·      Ehrungen durch den Gau: Silberne Ehrennadel für Regina Lohr und Julia Hennig, Goldene Ehrennadel für Johann Zeisel-         meier und Christine Pfau.

 

ALLEN HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!          


Bestenkämpfe 4. März 2018: TV Donaueschingen qualifiziert sich mit 2 Mannschaften bei den Tu-Ju Bestenkämpfen zum Bezirksentscheid

 

Am vergangenen, an Frühling erinnernden, Sonntag machte sich der TV Donaueschingen mit 3 Mannschaften auf den Weg nach Hausach zu den Turnerjugend Bestenkämpfen Geräteturnen des Badischen Schwarzwald-Turngaus.

An den Start gingen 2 Mannschaften im Wettkampf W12/13 (Jahrgang 2005 und jünger) sowie eine Mannschaft im Wettkampf W10/11 (Jahrgang 2007 und jünger). Geturnt wurde ein Pflicht 4-Kampf.

Im Wettkampf W12/13 erreichte die Mannschaft 1 mit Alissia Jauch, Ida Franke, Hanna Zwick und Celine Jauch mit insgesamt 177,25 Punkten einen hervorragenden 2. Platz und qualifizierte sich damit zum Bezirksentscheid. Mit 58,55 Punkten erreichte Ida Franke die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Celine Jauch erhielt in Ihrer Wettkampfklasse mit 15,4 Punkten die Tagesbestwertung am Sprung.

Im Wettkampf W12/13 erreichte die Mannschaft 2 mit Kim Karrer, Isabel Zeilfelder, Nina Göttler und Hannah Winter mit insgesamt 164,2 Punkten den 5. Platz. Mit 55,45 Punkten erreichte Hannah Winter die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft.

Da Luana Aguiar leider bereits vor dem Wettkampfbeginn beim Einturnen verletzungsbedingt ausfiel, waren beide Mannschaften personell geschwächt und konnten jeweils nur noch mit 4 von 5 möglichen Turnerinnen starten.

Im Wettkampf W10/11 erreichten die jüngeren Mädchen mit insgesamt 168,35 Punkten ebenfalls einen grandiosen 2. Platz. Auch diese Mannschaft mit Julia Schäfer, Victoria Zimmermann, Karla Baumgärtner, Carlotta Kische und Fanny Franke hat sich für den Bezirksentscheid qualifiziert. Mit 56,95 Punkten erreichte Julia Schäfer die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Julia Schäfer erhielt in Ihrer Wettkampfklasse mit 14,3 Punkten die Tagesbestwertung und Carlotta Kische mit 14,1 Punkten die 2. Beste Tageswertung am Barren. Ebenfalls erhielt Carlotta Kische in Ihrer Wettkampfklasse mit 14,4 Punkten die Tagesbestwertung und Julia Schäfer mit 14,3 Punkten die 2. Beste Tageswertung am Boden. Am Barren und am Boden erreichte die Mannschaft mit 42,2 Punkten und 42,9 Punkten jeweils die besten Geräteergebnisse aller 6 angetretenen Mannschaften in Ihrem Wettkampf.

 

Die beiden zweitplatzierten Mannschaften dürfen sich nun am 18 März 2018 beim Bezirksentscheid in Konstanz mit den Besten der Turngaue Markgräfler-Hochrhein, Hegau-Bodensee und dem Badischen Schwarzwald Turngau messen.


TV Basketball bezwingt Tabellenführer in Overtime-Krimi  am 18. Februar 2018 🏀🏀

 

Was für ein irres Spiel!

In einem packenden Spiel schlugen wir die Herren der TSB Ravensburg Basketballabteilung Herren 2 mit 94:86 nach Verlängerung.

 

Knapper hätte das Spiel gegen den Tabellenführer nicht verlaufen können. Wir gewannen das erste Viertel dank starker Verteidigung mit 17:14 und verteidigten diese knappe Führung bis in die Halbzeit (37:35). Im dritten Spielabschnitt gerieten wir aufgrund einiger unnötigen Fouls und Ballverlusten mit 52:56 ins Hintertreffen. Die Gäste aus Ravensburg witterten Ihre Chance den Sack zuzumachen und legten offensiv nochmals nach. Zu beginn der letzten Spielminute führten die Gäste mit 70:77.

Bärenstarke Verteidigung, der absolute Willen das Spiel noch zu drehen und eine gute Portion Glück beflügelten uns dazu, dass Spiel 2,9sek vor Schluss auf 79:79 auszugleichen und in die Verlängerung zu retten.

Getragen von dieser Euphorie gewannen wir die 5 minütige Verlängerung deutlich (15:7) und beendeten die Begegnung mit einem 94:86 Heimsieg!

Besonders erwähnenswert sind die 32 Punkte von Ahmed, mit denen er sich zum Topscorer des Spiels kürte. Starke Leistung Ahmed!

Gespielt haben: #3 Mahmoud (15Pkt.) #4 Martin (1Pkt.), #6 Julian (12Pkt.), #7 Batuhan(4Pkt.), #10 Adrian (21Pkt), #15 Peter, #23 Andre (6Pkt.), #24 Ahmed (32Pkt.), #33 Tugay (3Pkt).

Für alle Fotos dieser Seite liegen Einwilligungen gem. DS-GVO vor.