Aktuelles und Berichte - Gesamtverein

Gau-Kinderturnfest in Hausach

Zwei strahlende Gausieger für die Leistungsriege Zwerge

 

Am vergangenen Sonntag, 14.07.2019, fuhren 11 Mädchen und 4 Jungs der Leistungsriege „Zwerge“ des TV Donaueschingen zum Gau-Kinderturnfest nach Hausach. Da hieß es zuerst einmal sehr früh aufstehen. 

Bei den Jungs belegte Darius Hauger den 2. Platz in der Klasse M12/13 P4/5. Guiseppe Nacci wurde 4.; Julius Hauger 6. Und Tim Krüger kam auf den 7. Platz.

 

Bei den Mädchen in der Klasse W8/9 P2/3 war 51 Kinder am Start. Für den TV turnten Alissa Bolich 1. Platz und Gausiegerin, Lea Veronese (5.Platz), Shanna Stankiewicz (7.Platz), Helena Derewjanko (8.Platz), Lara Linden (9.Platz), Viktoria Hall (11.Platz), Melek Tekik (19. Platz)

Bild: 1. Platz Gau-Ki-Turnfest 2019

 

1.Platz für Esenia Tolpenko und 1. Platz für Alissa Bolich

Bei den jüngsten Mädchen - Klasse W6/7 P 1 / 2 - starteten 4 Mädchen TV-Mädchen von der Leistungsriege „Zwerge“ 

Esenia Tolpenko 1. Platz und Gausiegerin, Jana Linden (4. Platz), Johanna Derewjanko (12. Platz) und Helene Haberer (20. Platz). Für Johanna und Helene waren es die ersten Wettkämpfe.

 

Der Wettkampf verlief sehr zügig und war bereits um 11.30 h zu Ende. Nun hieß es warten und geduldig sein, bis die Sieger am Nachmittag gegen 15 h verkündet wurden. Bei allen gab es strahlende Gesichter über die sehr guten Ergebnisse. Freudig, müde und doch neu motiviert konnten alle die Heimreise antreten.

 

Der TV Donaueschingen – die Trainer und Helfer – gratulieren allen ganz herzlich!


Doppel-Gold, Silber und Bronze für den TV Donaueschingen beim Gauturnfest in Löffingen

 

Am vergangenen Samstag, den 6.7.2019 machte sich der TV Donaueschingen mit 16 Turnerinnen auf den Weg nach Löffingen zu den Pokal- und Meisterschaftswettkämpfen im Rahmen des Gauturnfestes des Badischen Schwarzwald-Turngaus.

 

Die Mädchen gingen in 5 Leistungsklassen an den Start, geturnt wurde ein Kürwettkampf an allen 4 Geräten. 

 

In der Wettkampfklasse LK4 (Jahrgang 2008 und jünger) startete der TV Donaueschingen mit den 4 Teilnehmerinnen (Kira Ritscher, Mona Göttler, Lina Zwick und Isabelle Roth). Gold ging mit den Höchstwertungen am Barren und Balken an Kira Ritscher mit fast 2 Punkten Abstand zur nächsten Turnerin - ein herausragender erster Platz. Mit der zweithöchsten Wertung am Barren kam Mona Göttler auf Platz 6 und Lina Zwick erreichte Platz 7.

 

Das größte Starterfeld war im Wettkampf LK4+ (Jahrgang 2006 und jünger) zu finden. Hier starteten 6 Turnerinnen für Donaueschingen. Luana Aguiar holte sich mit 52,30 Punkten und Tagesbestleistungen an allen 4 Geräten einen verdienten ersten Platz auf dem Treppchen und holte damit die zweite Goldmedaille für den TV Donaueschingen. Auch Hanna Zwick (drittbeste Barren- und Bodenwertung) und Layla Stollbert erturnten sich mit 48,75 und 48,60 Punkten respektable Plätze 8 und 9. In dieser Leistungsklasse starteten auch Fanny Franke(12.), Karla Baumgärtner(16.) und Isabel Zeilfelder (18.) für den TV Donaueschingen.

Zu zweit hingegen vertraten Ida Franke und Sandra Möller ihren Verein in der Leistungsklasse LK3 (W15 und jünger). Sie erzielten die Plätze 6 und 9, wobei Sandra Möller die beste Bodenübung in diesem Starterfeld präsentierte.

 

Anne Rothweiler, Svenja Köpfler und Diana Solannik starteten im Wettkampf LK3 (W16 und älter). Hier erreichte Anne Rothweiler mit der drittbesten Barren- und Bodenübung einen tollen dritten Platz und sicherte sich somit Bronze. Nur 0,35 Punkte dahinter und mit den zweitbesten Leistungen am Sprung und am Balken holte sich Svenja Köpfler den vierten Platz. Direkt danach erturnte sich Diana Solannik einen respektablen fünften Platz.

 

In der jahrgangsoffenen LK2 machte Manuela Möller den Medaillensatz für die Donaueschingerinnen mit Silber (dem zweiten Platz) komplett. Mit drei Gerätebestleistungen am Sprung, Balken und Boden demonstrierte sie eindrücklich ihre Stärken.


TV Donaueschingen beendet die Runde in der Bezirksklasse auf Platz 4

 

Am Samstag fand die finale Begegnung in der Bezirksklasse für die Mannschaft (LK2) des TV Donaueschingen in der Realschul-Turnhalle in Donaueschingen statt. Cemre Bayazit, Belana Fritschi, Natalie Gutowski, Manuela Möller, Anne Rothweiler, Diana Solannik, Luana Aguiar und Julia Werne gingen für den TV Donaueschingen an den Start.

 

Leider konnte Carlotta Revellio, eine der leistungsstarken Turnerinnen nicht antreten, was die Mannschaft schwächte. Aus diesem Grund wurde Luana Aguiar, die normalerweise eine Leistungsklasse tiefer turnt, einmalig nach oben geholt. Die Starken der TV-Mädchen lagen am Boden mit dem 2. Platz und am Schwebebalken mit dem 3. Platz.

 

Innerhalb der Mannschaft zeigte Luana Aguiar mit 13,05 Punkten den besten Sprung über den Sprungtisch und auch die schönste Bodenkür und erhielt dafür 13,95 Punkte. Am Barren war Anne Rothweiler mit 11,50 Punkten die Beste und am Balken zeigte Manuela Möller mit 13,00 Punkten die sicherste Übung. Manuela war in der Einzelwertung die beste Turnerin der Mannschaft mit 50,1 Punkten und die viertbeste Turnerin des gesamten Turniers.

 

Lediglich 0,4 Punkte fehlten zum 3. Platz im Gesamtergebnis. Und somit beendeten die Mädchen des TV Donaueschingen die Runde auf einem sehr guten 4. Platz. 


TV Donaueschingen schafft in der LK3 den Sprung aufs Treppchen

 

Am Sonntag fand der Endkampf in der Leistungsklasse LK3 der Gauliga des Badischen Schwarzwald-Turngaues in der Realschul-Turnhalle in Donaueschingen statt. Die TV Mädchen lagen nach Vor- und Rückkampf mit 14:14 Gewinnpunkten auf dem 5. Platz. Für Donaueschingen gingen Lea Buchholz, Svenja Köpfler, Ida Franke, Luisa Reich, Luana Aguiar, Sandra Möller und Celine Jauch an den Start.

 

Trotz extremer Temperaturen turnte die Mannschaft von Anfang an einen sehr starken Wettkampf. Am Sprung konnte ein hervorragender zweiter Platz erzielt werden. Hier glänzte Luana Aguiar mit einem Handstandüberschlag mit ganzer Drehung und erhielt dafür 13,30 Punkte, was auch die drittbeste Wertung des Wettkampfes an diesem Gerät war. Auch am Schwebebalken waren die Turnerinnen die zweitbeste Mannschaft. Mit einer überzeugenden, sehr sicheren Übung holte sich Sandra Möller mit 13,65 Punkten die zweithöchste Wertung am Schwebebalken. Am Stufenbarren und Boden wurde die Mannschaft jeweils Dritte. Sandra Möller war insgesamt die beste Turnerin des Teams und fünfte des gesamten Wettkampfes. Ein grandioser zweiter Platz für die Mannschaft war der Lohn für diese guten Leistungen.

 

Durch diesen überragenden Wettkampf schafften es die TV Mädchen die Gewinnpunkte auf 26:16 zu steigern und schafften den Sprung auf den 3. Tabellenplatz. Ein wunderbarer Abschluss der Saisonrunde.

 

Von oben links: Svenja Köpfler, Lea Buchholz, Ida Franke, Luana Aguiar

Von links unten: Luisa Reich, Celine Jauch, Sandra Möller


Leistungsriege Mädchen TV Donaueschingen

Drittes Wettkampfwochenende -

dritten Tabellenplatz gesichert

 

Am vergangenen Samstag mussten die TV-Mädchen gegen TV Überlingen II und SV Istein II antreten. Es galt, den bisherigen dritten Tabellenplatz zu halten.

 

Souverän siegten die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 150,20 Punkten, und zwar mit einem 5-Punkte-Vorsprung vor dem Zweitplatzierten dem TV Überlingen II. Zum zweiten Gegner, SV Istein II, wurden sogar mehr als 11,4 Punkte herausgeturnt.

 

In der Einzelwertung belegte Carlotta Revellio vom TV Donaueschingen mit 50,25 Punkten den 2. Platz, gefolgt von Manuela Möller mit 49,35 Punkten.

Die Tageshöchstnote am Sprung von 13,15 Punkte erhielt Carlotta Revellio für einen hoch geturnten Yamashita mit halber Schraube. Zweithöchste Wertung an diesem Gerät erhielt Manuela Möller mit 13,0 Punkte.

Die drei Tageshöchstwertungen am Schwebebalken konnte der TV Donaueschingen für sich notieren.

 

Für eine einwandfrei sauber geturnte Balkenübung erhielt Belana Fritschi die Tageshöchstnote von 13,5 Punkten. 13,05 Punkte (zweithöchste Wertung) bekam Manuel Möller und die dritthöchste Wertung - 12,85 Punkte – erhielt Carlotta Revellio und Anne Rothweiler. Die Geräte Sprung, Balken und Boden konnten die TV-Mädchen für sich entscheiden.

Die Tabelle zeigt nach dem dritten Durchgang nun eine Punktegleichheit zwischen den TV Mädchen und dem TuS Bräunlingen, der nur dadurch auf den 2. Platz bleibt, weil er 2 Geräte-Punkte mehr hat. Somit haben die Donaueschinger Turnerinnen ihr Ziel souverän gemeistert und den dritten Tabellenplatz behauptet.

 

Die gemeinsame Rückrunde - mit allen 8 teilnehmenden Vereinen - findet am 29.06.2019 um 12 Uhr in der Realschulsporthalle Donaueschingen statt. 


Gerätturnen LK 2 – zweiter Durchgang für den TV Donaueschingen

Dritten Tabellenplatz gesichert 

 

Am Samstag fand in Schonach die zweite Begegnung in der Bezirksklasse für die Mannschaft (LK2) des TV Donaueschingen statt. Die Gegner waren dieses Mal der TV Haslach und der TV Schonach. Cemre Bayazit, Belana Fritschi, Natalie Gutowski, Manuela Möller, Carlotta Revellio, Anne Rothweiler und Diana Solannik gingen für den TV Donaueschingen an den Start. Sie gewannen den Sprung mit 38,25 Punkten. An diesem Gerät erhielt Carlotta Revellio mit 13,05 Punkten für ihren Yamashita mit halber Schraube die höchste Tageswertung. Den drittbesten Sprung des Tages zeigte Manuela Möller mit 12,7 Punkten.

 

Am Balken bekam Belana Fritschi für ihre sehr sichere Kür 13,05 Punkten (dritthöchste Tageswertung am Zitterbalken). Die Donaueschinger Turnerinnen zeigten am Boden wieder, was sie konnten: Anne Rothweiler erhielt mit 13,75 Punkten die zweithöchste Tageswertung, dicht gefolgt von Carlotta Revellio mit 13,7 und Manuela Möller mit 13,65 Punkten. Damit gewannen die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 41,1 Punkten dieses Gerät. Beste Turnerin des Teams war Carlotta Revellio. 50,95 Punkte reichte in der Einzelwertung zum dritten Platz. Mit dem Gesamtergebnis von 153,00 Punkten lagen sie allerdings knapp hinter dem TV Haslach, aber vor dem TV Schonach. Mit 28:6 Gerätepunkten und 6 Gewinnpunkten steht der TV Donaueschingen nach zwei Begegnungen nun auf Rang 3. Die nächste Begegnung findet am 25. Mai in Überlingen statt, wo die Turnerinnen des TV Donaueschingen ihren Tabellenplatz erneut unter Beweis stellen müssen.

 

Bild LK2

 

Rückkampf in der LK 3

Ebenfalls in Schonach fand an diesem Wochenende der Rückkampf aller 8 Gaumannschaften in der LK 3 statt. Da drei Turnerinnen ausgefallen waren, konnte die Mannschaft des TV Donaueschingen nicht in voller Besetzung antreten. Für Donaueschingen turnten Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Vanessa Karrer, Svenja Köpfler, Luisa Reich, Luana Aguiar und Sandra Möller. Am Sprung glänzte Sandra Möller mit einem Yamashita und erhielt dafür 12,7 Punkte, dicht gefolgt von Luana Aguiar, die für ihren Handstandüberschlag mit halber Schraube 12,65 Punkten erhielt. Dies waren die zweit- und drittbesten Turnerinnen an diesem Gerät und das Fundament für den Sieg am Sprung.

Auch am Schwebebalken zeigten die TV Mädchen Ihr Können. Sandra Möller wurde für ihre tolle Übung mit 13,2 Punkten belohnt, was die zweitbeste Tageswertung am Schwebebalken bedeutete.

 

Am Boden überzeugte Luana Aguiar, die für ihre hohen Sprünge 13,8 Punkte (dritthöchste Tageswertung) erhielt. Sandra Möller war insgesamt die beste Turnerin des Teams und in der Einzelwertung fünfte des gesamten Wettkampfes. Da die Geräte Balken und Barren nicht optimal für das Team liefen, reichte es zum Schluss leider nur für den fünften Platz. Dadurch konnte der vierte Platz aus dem Vorkampf nicht gehalten werden.

 

Der Endkampf findet am 30. Juni in Donaueschingen statt.


TV Donaueschingen mit gutem Start in die Ligarunde 

 

Am Samstag, dem 11.05.2019, starteten die Turnerinnen des Badischen Schwarzwald Turngaus (BSTG) in Bräunlingen in die Ligarunde.

 

In der Leistungsklasse LK3 gingen 8 Mannschaften an den Start. Hier startete der TV Donaueschingen mit den Turnerinnen Lea Buchholz, Vanessa Karrer, Svenja Köpfler, Ida Franke, Luisa Reich, Luana Aguiar, Sandra Möller und Celine Jauch. Geturnt wurden 4 Geräte, wobei an jedem Gerät 5 Turnerinnen an den Start gehen durften und jeweils die 3 höchsten Punktzahlen in die Wertung kamen. Das Team erhielt mit 40,20 Punkten die höchste Teamwertung am Boden. Beste Turnerin war Luana Aguiar, die mit ihrer starken Bodenübung (14,20 Punkte) die Tageshöchstwertung bekam. Am Ende erreichten die Donaueschingerinnen hinter den Mannschaften aus Haslach, Bräunlingen und Löffingen den 4. Platz. Für den Rückkampf am 18.05.2019 in Schonach bleibt es spannend, ob die Platzierung noch verbessert werden kann.

 

Bild LK3 

hintere Reihe von links: Luana Aguiar, Celine Jauch, Svenja Köpfler, Luisa Reich

vordere Reihe von links: Vanessa Karrer, Lea Buchholz, Sandra Möller, Ida Franke

 

Am Nachmittag gingen die Turnerinnen der Leistungsklasse LK2 in der Bezirksklasse im 1. Durchgang an den Start. Der TV Donaueschingen turnte gegen den TuS Bräunlingen, TV Rheinfelden und TV Tumringen Hier war der TV Donaueschingen mit den Turnerinnen Cemre Bayazit, Natalie Gutowski, Elisabeth Kuck, Manuela Möller, Carlotta Revellio, Anne Rothweiler und Diana Solannik vertreten. Auch diese Mannschaft erturnte die Höchstwertung am Boden. Beste des Teams und Zweitbeste des gesamten Wettkampfes war Carlotta Revellio mit 49,40 Punkten. Sie erhielt für ihre ausdrucksstarke Kür auch die Höchstnote am Boden (13,65 Punkte). Am Balken setzte sich Anne Rothweiler mit einer sehr sicher geturnten Übung, die mit 12,65 Punkten belohnt wurde, an die Spitze. Das Team aus Donaueschingen konnte sich am Ende gegen Tumringen und Rheinfelden durchsetzen und setzt sich somit auf den 3. Platz der Tabelle.

 


Turnverein Donaueschingen bietet Ferienwoche im Schwarzwald 

 

38. TV - Hüttenlager 2019, 28.7. - 2.8.2019 im Anton Mall-Jugendheim 

 

Auch im Jahr 2019 wird der Turnverein 1864 Donaueschingen wieder ein gemischtes Hüttenlager für Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 14 Jahren anbieten.

Vom 28. Juli bis 2. August 2019 – das ist die erste Woche der Sommerferien – ist das Anton Mall-Jugendheim dafür reserviert. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 24 Personen.

Die Woche ist mit vielen Aktivitäten wie Geländespiele, Wanderungen, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Sport und Spiele inmitten des Schwarzwaldes ausgefüllt.

 

Der Lagerbeitragbeträgt 100,- EUR für Vereinsmitglieder. FürNicht-Mitgliederliegt der Lagerbeitragbei 130,- EUR. In diesem Betrag sind die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Ausflüge, Eintritte, Bastelmaterialien, Kurtaxe, … enthalten.

 

Die Anmeldung ist als pdf auf der hier auf der Homepage des TV Donaueschingen unter Anton Mall-Jugendheim zu finden.

 

Für eventuelle Fragen steht Julia Hennig gerne telefonisch zur Verfügung: 0771 89 88836

 

Das Hüttenlagerteam freut sich schon jetzt auf ein erlebnisreiches Hüttenlager 2019 mit Ihren Kindern. 

 


TV Donaueschingen zeigt sehr gute Leistungen im Bezirksentscheid

 

Am vergangenen Sonntag dem 07.04.2019 traten 3 Mannschaften des TV Donaueschingen im Bezirksentscheid in Küssaberg den Geräte-Mehrkampf an. Im Bezirk IV trafen sie auf die Mannschaften der Turngaue Hegau-Bodensee und Markgräfler-Hochrhein.

Im Wettkampf W10/11 (Jahrgang 2008 und jünger) erreichten die Turnerinnen Kira Ritscher, Catharina Seidel, Mona Göttler, Isabelle Roth und Lina Zwick mit insgesamt 166,75 Punkten den 6. Platz. Kira Ritscher war Beste des Teams. Ihre Mannschaftskollegin Catharina Seidel zeigte am Sprung mit 14,6 Punkten die zweithöchste Wertung in Ihrer Altersklasse an diesem Gerät.

 

In der Altersklasse W12/13 (Jahrgang 2006 und jünger) verpasste das Team mit Victoria Zimmermann, Hannah Winter, Fanny Franke, Luana Aguiar und Hanna Zwick nur knapp den 3. Platz. Mit 60,65 Punkten erreichte Luana Aguiar die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Sie erhielt in ihrer Wettkampfklasse mit 15,60 Punkten die Bestwertung am Sprung und mit 15,40 Punkten die zweithöchste Punktzahl am Balken. 

 

Die Turnerinnen Sandra und Manuela Möller, Belana Fritschi, Anne Rothweiler und Svenja Köpfler starteten im Wettkampf W16/17 (Jahrgang 2002 und jünger). Sie erkämpften sich mit 192,1 Punkten einen hervorragenden 3. Platz. Mannschaftsbeste war Manuela Möller mit 64,25 Punkten. Belana Fritschi erhielt mit 16,80 Punkten die zweitbeste Wertung am Balken. Ob sich die Mädchen für das Landesfinale qualifizieren ist noch unklar, da die Mannschaft des SV Istein, welche den zweiten Platz belegte, noch nicht bestätigte, dass sie am Landesfinale teilnehmen werden. Dieses wird am 05.05.2019 in Donaueschingen ausgetragen.

 



Jahreshauptversammlung des TV 1864 Donaueschingen e.V. 

 

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung eines der größten Vereine der Stadt Donaueschingen statt.

Die Anwesenden konnten sich über einen zügigen Verlauf freuen und erhielten umfassenden Einblick in die im vergangenen Jahr abgeschlossenen Brandschutzmaßnahmen des Anton-Mall-Jugendheimes in Neukirch.

 

Die geplanten Investitionen wurden zwar leicht überschritten, konnten aber refinanziert werden. Es wurde sogar ein leichtes Plus erwirtschaftet. Die große Unterstützung durch den Förderverein des TV 1864 und die Vereinsförderung der Stadt Donaueschingen war daher herzlich Willkommen und sehr hilfreich. Die Förderung des Sportbundes hierzu steht noch aus.

 

Kassenbericht des Hauptvereins zeige eine solide finanzielle Entwicklung und schloss ebenfalls mit einem Plus ab.

Ihre letzte Kassenprüfung hatten die seit über 20 Jahren im Amt befindlichen Kassenprüfer, Rigobert Amman und Heinz Rupertus. Sie wurden mit viel Lob und einem Geschenk in den wohlverdienten „Kassenprüferruhestand“ verabschiedet.

 

Herr Kessler, Vorstand Sport, zeigte auf, dass immer weniger Menschen sich für ein Ehrenamt entscheiden. So hat auch der Turnverein große Probleme, alle Übungsleiterstellen nach der Vakanz neu zu besetzten. Hier forderte er allgemein mehr Engagement von den Jugendlichen sowohl auch von den Erwachsenen. Das was wir leisten, geschieht zum Wohle der Kinder und der Allgemeinheit.

 

Zur Wahl stand die Position Vorsitzende Finanzen & Verwaltung. Die bisherige Stelleninhaberin, Frau Marina Heide, wurde mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt. Leider konnte die Position im Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit nicht wieder besetzt werden. Die bisherige Amtsinhaberin, Frau Kathrin Jäckle-Albitz stellte sich nach ihrer ersten zweijährigen Amtszeit nicht mehr zu Wahl.

 

Ein Dank mit einem kleinen Geschenk sprach der Vorstand auch an Andrea Franke, Carlotta Revellio und Christian Berle aus. Dank und Ehrung gab es Otto Friedrich mit der silbernen Ehrennadel für 15 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Ebenfalls die silberne Ehrennadel erhielt Lothar Danner, für 5 Jahre im Amt als Abteilungsleiter der Volleyballabteilung.

Die vom Vorstand eingebrachte Satzungsergänzung – Datenschutz im Verein – wurde einstimmig angenommen.

Traditionell endete die Versammlung mit dem Turnerlied.

 

Bild: 

v. links: Jürgen Kessler, Vorstand Sport, Heinz Rupertus, Rigobert Ammann (beide Kassenprüfer) Marina Heide Vorsitzende Finanzen & Verwaltung – im Amt wiedergewählt, Jörg Winter, Beisitzer und Manuel Bürk Jugendvertretung


TV Donaueschingen stellt 2 Gausieger 

 

Am vergangenen, sehr sonnigen, Samstag dem 23.3.2019, fanden die Turnerjugend-Bestenwettkämpfe des Gaus im Gerätturnen in Bräunlingen statt.

 

Die Leistungsriege Zwerge starteten mit 2 Mannschaften. 

 

In der Wettkampfklasse W6/7 (Jahrgang 2010 und jünger) starteten 9 Mannschaften. Für den TV Donaueschingen turnten Shanna Stankiewicz, Esenia Tolpenko, Jana Linden, Helene Haberer, Johanna Derewjanko. Mit 135,1 Punkten wurden sie Gaumeister! Tageshöchstwertung am Balken erhielt Jana Linden mit 11,6 Punkte, am Boden gingen die beiden Tageshöchstnoten an den TV Donaueschingen - 11,70 Punkte an Esenia Tolpenko und 11,6 Punkten Shanna Stankiewicz.

 

In der Wettkampfklasse W8/9 (Jahrgang 2008 und jünger) waren 20 Mannschaften am Start. Für den TV Donaueschingen turnten: Laura Linden, Lea Veronese, Helena Derewjanko, Viktoria Hall und Alissa Bolich. Mit einer Gesamtpunktzahl von 151,10 konnten sich die Mädchen des TV Donaueschingen gegenüber allen 19 Mannschaften durchsetzen und wurden 1. Gausieger. Stärkste Turnerin war in dieser Mannschaft Alissa Bolich mit 50,40 Punkten, die damit auch beste Einzelturnerin in ihrer Altersklasse wurde. 

Große Freude bei allen … und herzlichen Glückwunsch an die kleinen – großen Sieger!

 

Bild1: 

1.Platz P1_2 Gau  Obere Reihe v. l. Helene Haberer, Esenia Tolpenko, Jana Linden,  vordere Reihe: Johanna Derewjanko und Shanna Stankiewicz

 

Bild2:

1.Platz P2_3 Gau  obere Reihe v. l.  Helena Derewjanko,  Alissa Bolich, Laura Linden  vordere Reihe: Lea Veronese und Viktoria Hall


TV Donaueschingen qualifiziert sich mit 3 Mannschaften bei den Tu-Ju Bestenkämpfen zum Bezirksentscheid 

 

Am vergangenen, sehr sonnigen, Samstag dem 23.3.2019, machte sich der TV Donaueschingen mit 5 Mannschaften auf den Weg nach Bräunlingen zu den Turnerjugend Bestenkämpfen im Gerätturnen.

 

An den Start gingen eine Mannschaft im Wettkampf W10/11 (Jahrgang 2008 und jünger) sowie 2 Mannschaften im Wettkampf W12/13 (Jahrgang 2006 und jünger), ein Team im Wettkampf W14/15 (Jahrgang 2004 und jünger) und eine Mannschaft im Wettkampf W16/17 (Jahrgang 2002 und jünger). Geturnt wurde ein Pflicht 4-Kampf. Die ersten zwei platzierten Teams in jedem Wettkampf, qualifizierten sich für den Bezirksentscheid.

 

Im Wettkampf W10/11 erreichten die Turnerinnen Kira Ritscher, Catharina Seidel, Laura Schröder und Mona Göttler mit insgesamt 168,9 Punkten den 2. Platz. Kira Ritscher war Beste des Teams und turnte am Boden mit 14,3 Punkten die Tageshöchstwertung am Gerät, dicht gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Laura Schröder, die 14,2 Punkte erhielt.

 

In der Altersklasse W12/13 traten 2 Mannschaften an, wovon sich eine für die weitere Runde qualifizierte. Victoria Zimmermann, Hannah Winter, Fanny Franke, Layla Stollbert und Hanna Zwick erzielen den 2. Platz. Beste der Mannschaft war Hanna Zwick die gleich an den zwei Geräten Balken und Boden die Bestnote am Gerät erhielt. Mit ihrer sehr schönen und sicheren Balkenübung, erhielt sie sogar Tageshöchstwertung (15,5 Punkte) in ihrer Altersklasse. Einen vierten Platz erreichte das zweite Team mit den Turnerinnen Isabelle Roth, Isabel Zeilfelder, Nina Göttler und Karla Baumgärtner. Hier war Nina Göttler die stärkste Turnerin.

 

Im Wettkampf W14/15 erreichte das Team mit Ida Franke, Alissia und Celine Jauch, Luana Aguiar und Belana Fritschi mit insgesamt 186,55 Punkten den 3. Platz und verfehlte die Qualifikation nur knapp. Mit 62,20 Punkten erreichte Luana Aguiar die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Sie erhielt in ihrer Wettkampfklasse mit 16,50 Punkten die Tagesbestwertung am Sprung. Belana Fritschi erturnte sich die zweithöchste Wertung am Boden mit 16,30 Punkten.

 

Die Turnerinnen Sandra und Manuela Möller, Diana Solannik und Svenja Köpfler starteten im Wettkampf W16/17. Sie qualifizierten sich ebenfalls mit tollen Turnleistungen und einem ersten Platz für die nächste Runde. Mannschaftsbeste war Manuela Möller. Sie erhielt die Tageshöchstwertung von 17,30 Punkten am Boden.

Die drei qualifizierten Mannschaften dürfen sich nun am 6. April beim Bezirksentscheid in Küssaberg-Rheinheim mit den Besten der Turngaue Markgräfler-Hochrhein und Hegau-Bodensee messen.

 

Bild: Qualifizierte Mannschaften für den Bezirksentscheid 

obere Reihe – W16/17, mittlere Reihe – W12/13, untere Reihe – W10/11


Zweimal Bronze für die Mädchen des TV Donaueschingen

 

Am Samstag fand in Löffingen der Gauliga Endkampf statt. Die Leistungsriege Donaueschingen war wieder mit 3 Mannschaften gestartet. In der Wettkampfklasse LK4+ (Jahrgang 2005 und jünger) nahmen acht und in der Wettkampfklasse LK4 (Jahrgang 2007 und jünger) elf Mannschaften teil. Trotz des großen Starterfeldes, verlief der Wettkampf reibungslos und verletzungsfrei.

 

Celine und Alissia Jauch, Ida Franke, Luana Aguiar, Hannah Winter, Hanna Zwick, Layla Stollbert und Isabel Zeilfelder erturnten sich 149,25 Punkte in der Wettkampfklasse LK4+. Die Mädchen aus Donaueschingen erreichten sowohl beim Endkampf als auch in dem Gesamtergebnis aus dem Vor-, Rück- und Endkampf den dritten Platz. Erneut konnte Celine Jauch am Sprungtisch punkten und erreichte mit nur 0,05 Punkten Abstand den zweitbesten Sprung des Tages und wurde auch mit 49,45 Punkten beste Turnerin ihrer Mannschaft und 6. Beste Ihrer Altersklasse. Die Tageshöchstnote turnte Luana Aguiar mit ihrer sehr sauberen Bodenkür, wobei sie Salto vor- und rückwärts sowie saubere Sprünge zeigte. Hierfür bekam sie 13,80 Punkte gutgeschrieben. 

 

Die Mannschaft 1 aus Donaueschingen in der Wettkampfklasse LK4 in der Kim Karrer, Karla Baumgärtner, Fanny Franke und Viktoria Zimmermann an den Start gingen, belegte mit 142,60 Punkten den dritten Platz. Somit konnten sie sich auch im Gesamtergebnis nach allen 3 Wettkampftagen, den Bronzerang sichern. Hervorzuheben sind hier Victoria Zimmermann, die am Schwebebalken Tagesbestwertung am Gerät erturnte und Karla Baumgärtner, die am Boden eine fast fehlerfreie Übung zeigte und dafür mit 12,95 Punkten nicht nur Beste am Gerät war, sondern auch noch die Tagesbestwertung in ihrer Klasse erhielt. Mannschaftsbeste über alle vier Geräte war Fanny Franke mit 47,7 Punkten, die auch den vierten Platz der Gesamtwertung erreichte.

 

In der zweiten Mannschaft turnte Kira Ritscher, Lina Zwick, Mona Göttler, Laura-Marie Schröder und Isabelle Roth. Sie erreichten mit 138,40 Punkten beim Endkampf den 5. Platz. Dadurch sicherten sie sich auch im Gesamtergebnis den fünften Platz in der Wettkampklasse LK4. Ein ganz beachtliches Ergebnis für die erste Teilnahme an den Kürwettkämpfen. In den Einzelleistungen eiferten Lina Zwick und Laura-Marie Schröder ihren Vereinskolleginnen nach. Lina Zwick war am Schwebebalken die Zweitbeste am Gerät und Laura-Marie Schröder verpasste mit nur 0,05 Punkten die Tagesbestwertung am Boden. Die höchste Punktzahl in dieser Mannschaft erreichte mit 46,45 Punkten Lina Zwick.

 

Bild obere Reihe von links, LK4+: Layla Stollbert, Luana Aguiar, Hannah Winter, Celine Jauch, Hanna Zwick, Isabel Zeilfelder, Nina Göttler, Ida Franke, Alissia Jauch

Bild untere Reihe von links, LK4: Victoria Zimmermann, Kim Karrer, Karla Baumgärtner, Fanny Franke


Klassenerhalt geschafft

Beim gemeinsamen Rückkampf aller Mannschaften der südbadischen Bezirksklasse Staffel IV am Samstag in Donaueschingen erturnte die Mannschaft des TV Donaueschingen Platz sechs

 

Mal wieder bei strahlendem Sonnenschein ging es für 54 Turnerinnen an die Geräte und somit in die Halle. Der TV Donaueschingen zeigte sich nicht nur als Ausrichter dieses Aufeinandertreffens aller acht Mannschaften, sondern auch an den Geräten gut vorbereitet. Es turnten Natalie Gutowski, Anne Rothweiler, Diana Solannik, Cemre Bayazit, Leonie Kammerer und Belana Fritschi, die sonst in der Regioklasse turnt und die Mannschaft bei diesem Wettkampf unterstütze. Sie war auch im Vergleich der Einzelwertungen der 54 Turnerinnen die siebtbeste Turnerin des Tages mit 48,25 Punkten. Anne Rothweiler war mit 47,15 Punkten die zehntbeste Turnerin, gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Cemre Bayazit auf Platz elf mit 46,85 Punkten.

 

Am Sprung bekam Cemre Bayazit für ihren Handstützüberschlag mit guter zweiter Flugphase 12,15 Punkten, Elisabeth Kuck 12,5 Punkte und Natalie Gutowski sogar 12.6 Punkte, was die fünthöchste Wertung am Sprungtisch war. Mit 37,25 Punkten war der TV Donaueschingen die sechstbeste Mannschaft an diesem Gerät. Am Barren waren Anne Rothweiler und Belana Fritschi mit jeweils 11,1 Punkten die besten vom TV Donaueschingen an diesem Gerät, wo es für insgesamt 33,25 Punkten die dritthöchste Gesamtpunktzahl gab. Am Schwebebalken konnten sich Belana Fritschi ohne Sturz auf dem schmalen Gerät halten, so dass sie für zwei Rollen in Kombination, einer Drehung auf einem Bein, einem Bogengang rückwärts und einem hohem Salto vorwärts als Abgang die viertbeste Wertung des Tages mit 12,95 Punkten erhielt. Zusammen mit den 11,55 Punkten von Anne Rothweiler und den 12,25 Punkten von Elisabeth Kuck war der TV Donaueschingen die dirttbeste Mannschaft am Schwebebalken. Am Boden zeigte Anne Rothweiler eine gespannte Übung mit Salto vorwärts in Kombination mit einem Rad und schönem Flick-Flack die beste Übung von den Donaueschingern, die mit 13,0 Punkten bewertet wurde. Am Boden war der TV Donaueschingen mit 38,35 Punkten die sechstbeste Mannschaft.

 

 

Mit insgesamt 145,6 Punkten war der TV Donaueschingen bei dieser letzten Ligabegegnung die sechstbeste Mannschaft, nur 0,3 Punkte hinter dem TuS Bräunlingen. Durch dieses Ergebnis hielt sich der TV Donaueschingen auf dem sechsten Tabellenplatz und hat den Klassenerhalt geschafft, wozu wir allen Turnerinnen dieser Mannschaft ganz herzlich gratulieren! (Eva Mauz)


Vorletzter Ligawettkampf für die Mannschaft des TV Donaueschingens in der Bezirksklasse (LK2)

 

Nach doch recht langer Anfahrt über die A81 stand die Mannschaft des TV Donaueschingens mal wieder bei sonnigem Wetter in Überlingen in der Halle, um gegen die Mannschaften des TV Überlingen und des TuS Böhringen anzutreten.

Am Sprungtisch holte Carlotta Revellio mit dem gezeigten Yamashita, für den es 12,9 Punkte gab, auch gleich die beste Wertung an diesem Gerät. Cemre Bayazit erhielt für ihren Überschlag 12,1 Punkte, was die fünftbeste Wertung war, dicht gefolgt von Natalie Gutowski mit 12 Punkten, so dass der TV Donaueschingen den Sprung mit 37 Punkten gewann. Am Stufenbarren konnten zwei Turnerinnen aufgrund offener Hände nicht antreten, so dass hier Anne Rothweiler mit 10,65 Punkten und der viertbesten Wertung, gefolgt von Carlotta Revellio mit 10,45 Punkten und Diana Solannik mit 10,15 Punkten in die Wertung kam. Mit 31,25 Punkten reichte es am Barren ebenso wie am Balken und Boden für den zweiten Platz. Am Balken zeigten sowohl Anne Rothweiler als auch Diana Solannik beide toll gespannte Bogengänge, eine 180°-Standwaage, eine saubere Drehung auf einem Bein, hohe Sprünge, eine Akrokombi ohne Wackler und als Abgang einen hohen Salto, wofür es mit 12,8 und 12,55 Punkten die viert- und fünftbeste Wertung am Zitterbalken gab. Elisabeth Kuck musste einen Sturz bei der Rolle rückwärts hinnehmen und erhielt deshalb 11,85 Punkte, so dass der TV Donaueschingen mit 37,2 Punkten das Gerät verließ. Am Boden zeigte Carlotta Revellio erneut die beste Übung mit hohem Salto rückwärts, gut gespreizten Sprüngen mit halben Drehungen und schönem Salto vorwärts, wofür sie mit 13,1 Punkten belohnt wurde. Auch Elisabeth Kuck kam mit 11,8 Punkten für einen Salto vorwärts in Kombination mit Rad, Salto vorwärts und ganzen Drehungen in die Wertung, ebenso wie Anne Rothweiler mit 12,85 Punkten für Radwende Flickflack, ebenalls Salto vorwärts in Kombination mit Rad und sehr großen Spreitzwinkel bei ihren Sprüngen mit Drehungen. Das Ergebnis am Boden belief sich sodann auf 36,75 Punkte.

Somit musste sich der TV Donaueschingen zwar dem TV Überlingen geschlagen geben, besiegte aber den TuS Böhringen mit fast 10 Punkten Abstand.

Dadurch kämpfte sich die Mannschaft des TV Donaueschingens auf den sechsten Tabellenplatz vor.

 

Am Samstag, 7. Juli, treten alle Mannschaften beim gemeinsamen Rückkampf in Donaueschingen nochmals gegeneinander an, so dass sich dort noch einmal einiges in der Tabelle tun kann. Wir drücken die Daumen, dass die Turnerinnen hoffentlich ohne Verletzungen durch die diesjährige Liga kommen.(Eva Mauz)


TV Donaueschingen sichert 4. Platz

 

Am Samstagnachmittag um 15:30 Uhr startete der Endkampf der Regioklasse 4 in Haslach. Die Turnerinnen des TV Donaueschingen Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Jana Rohde, Svenja Köpfler, Vanessa Karrer, Belana Fritschi und Rosalie Limberger traten gegen weitere 6 Mannschaften an.

Am Stufenbarren holte Rosalie Limberger durch eine sauber geturnte Übung mit Kippe, Langhang und Aufleger eine Wertung von 12,55 ein und war somit auch die dritt beste Turnerin an diesem Gerät. Weiter ging es am Schwebebalken. Der Schwebebalken erwies sich bei diesem Wettkampf für die TV-Mädchen wirklich als „Zitterbalken“. Mehrere Stürze verhinderten eine gute Punktezahl.

 

Am Boden zeigten die Turnerinnen Flick-Flacks, Saltos und Überschläge. Belana Fritschi holte stolze 13,05 Punkte. Zweitbeste vom TV Donaueschingen war Vanessa Karrer mit 12,65 Punkten an diesem Gerät. 35,85 Punkte holte sich die Mannschaft am Sprungtisch mit sauberen Überschlägen. Lea Buchholz erhielt 12,25 Punkte, gefolgt von Belana Fritschi mit 12,00 Punkte.

Belana Fritschi ragte in der Einzelwertung mit 48,05 Punkten heraus und war von allen Teilnehmerinnen die neunt beste Turnerin des Tages. 

Die TV-Mädchen turnten sich im Endkampf somit auf den 4. Platz. Vor-/Rück- und Endkampf zusammen gezählt verteidigten der TV Donaueschingen den Rang und blieben auf Platz 4.


TV Donaueschingen

Rückkampf der Regioklasse 4 -  LK3 in Donaueschingen

 

Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Luisa Reich, Jana Rohde, Belana Fritschi und Luana Aguiar gingen für den TV Donaueschingen im Rückkampf der LK3 am 09.06.18 in Donaueschingen an den Start.

Mit einem sauber geturnten Handstützüberschlag am Sprungtisch sammelte Luana Aguiar 12,95 Punkte für die Mannschaft und ergatterte gleichzeitig die viertbeste Wertung des Tages von allen Teilnehmern an diesem Gerät.

Runa Lummerzheim, Luisa Reich und Belana Fritschi kamen jeweils mit 11,70 Punkten am Stufenbarren in die Wertung und lagen damit an diesem Gerät mit knappen 0,5 Punkten vor dem TuS Bräunlingen. Am Schwebebalken überzeugte Belana Fritschi mit einem freien Rad als Aufgang und gewann ohne Sturz stolze 12,70 Punkte für den TV Donaueschingen. Dicht gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Luana Aguiar, die ebenfalls ohne Sturz für eine sauber geturnte Übung 12,60 Punkte erzielte. Luana Aguiar bewies auch am Boden mit einer starken Kür ihr Können und erturnte sich mit ihrem hohen Rückwärtssalto 13,05 Punkte. Mit einem Wettkampfergebnis von 148,50 Punkten ließ der TV Donaueschingen den TB Löffingen I und den TV Furtwangen hinter sich. Jedoch fehlten knappe 1,25 Punkte zum TB Löffingen II, wodurch sich die Turnerinnen im Endergebnis auf dem vierten Platz geschlagen geben mussten. (Eva Mauz)


 

 

 

 

 

 

Bürgerempfang 2018: Ehrung für unsere Gausiegerin Lina Zwick

 

 

Lina Zwick unsere Gausiegerin beim Kinderturnfest in Bad Dürrheim 2017 wurde beim Bürgerempfang in den Donauhallen am 28. April 2018 von Oberbürgermeister Erik Pauly persönlich geehrt.

 

Lina - herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 


Zweite Begegnung in der Bezirksklasse für den TV Donaueschingen

 

Am Samstag turnte die Mannschaft (LK2) des TV Donaueschingen nach eineinhalbstündiger Anfahrt in Tumringen gegen den TV Rheinfelden und den TV Tumringen.

 

Natalie Gutowski, Elisabeth Kuck, Carlotta Revellio, Anne Rothweiter, Diana Solannik und Rosalie Limberger gingen für den TV Donaueschingen an den Start. Letztgenannte Turnerin startet eigentlich in der Gauliga (LK3), half der Mannschaft aber wegen Ausfällen an allen vier Geräten aus. Am Sprung gewann der TV Donaueschingen mit 37,3 Punkten gegen die beiden anderen Vereine. Carlotta Revellio bekam mit 12,85 für ihren Yamashita die höchste Wertung dieser Begegnung am Sprungtisch, Natalie Gutowski erreichte mit 12,4 Punkten die dritthöchste Wertung für ihren Handstützüberschlag. Der dritte Sprung, der in die Wertung kam, war ein weiterer Handstützüberschlag von Elisabeth Kuck, der mit 12,05 Punkten (sechstbeste Wertung) dazu führte, dass die Mannschaft des TV Donaueschingen mit 37,2 Punkten dieses Gerät gewann. Am Stufenbarren erhielt Anne Rothweiler für ihre sauber geturnte Übung mit einem schönen Langhang ohne Zwischenschwung die zweithöchste Wertung an diesem Gerät, 11,55 Punkte, dicht gefolgt von Rosalie Limberger und Carlotta Revellio mit je 11,5 Punkten. Mit 34,55 Punkten musste sich die Mannschaft hier nur dem TV Rheinfelden geschlagen geben. Am Balken hatten die Turnerinnen allerdings mit einigen Stürzen zu kämpfen, so dass Diana Solannik mit 11,3 Punkten zwar noch die sechstbeste Wertung erhielt, insgesamt kamen aber nur 32,6 Punkte zusammen. Dafür zeigten die Turnerinnen am Boden wieder, was sie konnten: Carlotta Revellio holte mit 13,35 Punkten die Tageshöchstwertung, auch die zweitbeste Wertung der Begegnung an diesem Gerät kam aus Donaueschingen von Anne Rothweiler mit 12,65 Punkten und Diana Solannik kam mit der viertbesten Bodenwertung von 12,45 Punkten auch noch in die Wertung. Damit gewannen die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 38,45 Punkten auch dieses Gerät. Mit dem Gesamtergebnis von 142,9 Punkten lagen sie allerdings hinter dem TV Rheinfelden, aber vor dem TV Tumringen. Durch die guten Gerätepunkte von 10:6 konnte sich die Mannschaft auf den siebten Tabellenplatz hocharbeiten.

Die nächste Begegnung findet am 23. Juni in Überlingen statt, wo die Turnerinnen des TV Donaueschingen ihren Tabellenplatz erneut unter Beweis stellen müssen. (Eva Mauz)


Bräunlingen 2018

 

Am Samstag, dem 28. April hatte sowohl die Mannschaft der Bezirksklasse (LK2) als auch die der Gauinga (LK3) des TV Donaueschingen mal wieder bei strahlendem Sonnenschein ihre erste Wettkampfbegegnung in Bräunlingen.

Am Vormittag traten Lea Buchholz, Runa Lummerzheim, Rosalie Limberger, Svenja Köpfler, Belana Fritschi, Luisa Reich und Ida Franke in der Gauliga (LK3) gegen die Mannschaften des TV Haslach, des TuS Bräunlingen, des TV Furtwangen, des TV Schiltach und zwei Mannschaften des TB Löffingen an. Die Donaueschinger Turnerinnen mussten sich nur dem TV Haslach geschlagen geben, der die Partie mit 151,9 Punkten vor dem TV Donaueschingen mit 148,6 Punkten gewann. Am Zittergerät Schwebebalken legten die Donaueschinger mit drei sturzfreien Übungen und 38,5 Punkten das beste Ergebnis vor. Belana Fritschi zeigte mit 13,35 Punkten für ihre sauber geturnte Übung mit freier Rolle und hohem Salto Abgang die beste Übung des Tages an diesem Gerät. Auch Svenja Köpflers Übung konnte sich als drittbeste Übung an diesem Gerät mit 12,95 Punkten sehen lassen. Am Stufenbarren schnitten die Turnerinnen des TV Donaueschingen mit 35,3 Punkten als zweibeste Mannschaft hinter dem TV Haslach ab. Hier zeigte Rosalie Limberger mit der fünftbesten Wertung an diesem Gerät und 12,1 Punkten, was sie kann. Am Boden waren die Turnerinnen mit 38,95 Punkten die drittbeste Mannschaft nach dem TV Haslach und dem TV Schiltach.

Belana Fritschi war mit 49,95 Punkte drittbeste Turnerin dieser Begegnung an allen vier Geräten. Ihr folgte ihre Mannschaftskollegin Svenja Köpfler mit 48,6 Punkten auf Platz fünf.

Mit 10:2 Gewinnpunkten und 32:16 Gerätepunkten startet die Mannschaft des TV Donaueschingen somit hervorragend in die gerade begonnene Ligarunde der LK2 auf dem Tabellenplatz 2. Den Turnerinnen bleibt zu wünschen, dass auch die zweite Begegnung am 9. Juni in Donaueschingen so positiv verlaufen wird!

Am Nachmittag traten ab 14.30 Carlotta Revellio, Cemre Bayazit, Leonie Kammerer, Anne Rothweiler, Diana Solannik, Natalie Gutowski und Luana Aguiar in der Bezirksklasse Staffel IV (LK2) gegen die Mannschaften des TuS Bräunlingen, SV Istein und der Wettkampfgemeinschaft Bahlingen/Kaiserstuhl, Kollnau an die Geräte. Erwähnenswert ist der Einsatz von Luana Aguiar, die zwei Ligen unter der Bezirksklasse turnt, aber für diesen Wettkampf einmalig nach oben geholt wurde, da die Mannschaft durch Krankheitsfälle dezimiert war. Luana kam an zwei der drei Geräte, an denen sie eingesetzt wurde, in die Wertung (Sprung und Schwebebalken). Carlotta Revellio erturnte sich mit 48,4 Punkten und nur 0,35 Punkten Abstand zur besten Turnerin des Tages, Mara Rimmele aus Bräunlingen, das drittbeste Tagesergebnis an allen vier Geräten. Sie erhielt auch am Boden mit 13,55 für einen hohen Salto vorwärts und rückwärts und sauberen Sprüngen mit schönem Spreizwinkel die zweitbeste Wertung an diesem Gerät. Cemre Bayazit war mit 46,8 Punkten die sechstbeste Turnerin dicht gefolgt von Anne Rothweiler mit 46,7 Punkten auf Platz sieben. Letztere erturnte am Barren mit 11,6 Punkten die fünftbeste Wertung.

 

Da einige der übrigen Begegnungen dieser Ligarunde noch ausstehen, kann zu den Tabellenplätzen momentan noch nichts gesagt werden, aber bis zur zweiten Begegnung am 12. Mai in Tumringen steht auch der Tabellenplatz des TV Donaueschingen fest.


Turnerinnen erreichen dreimal Bronze bei den Schwarzwaldmeisterschaften in Schiltach

 

Am vergangenen Samstag, den 21.4.2018 machte sich der TV Donaueschingen mit 13 Turnerinnen auf den Weg nach Schiltach zu den Schwarzwaldmeisterschaften  des Badischen Schwarzwald-Turngaus. Geturnt wurde ein Kürwettkampf an den Geräten Sprung, Barren, Schwebebalken und Boden.

Die Mädchen gingen in 4 Leistungsklassen an den Start.

In den Wettkämpfen W11 – LK 4 , startete der TV Donaueschingen mit 3 Teilnehmerinnen, die hervorragende vordere Plätze belegten. Kim Karrer holte sich mit 45,60 Punkten den dritten Platz, dicht gefolgt von Fanny Franke 4. Platz mit 44,90 Punkten und Carlotta Kische, die den 5. Platz mit 44,85 Punkten schaffte. Außerdem erhielt Carlotta Kische am Boden die Tageshöchstwertung mit 12,7 Punkten.

In der Wettkampfklasse W12/13 – LK 4 + gab es das größte Starterfeld. Der TV Donaueschingen war mit 7 Turnerinnen vertreten. Luana Aguiar holte sich mit ihrer Tagesbestleistung am Sprung (12,90 Punkte) und der zweitbesten Bodenwertung (13,25 Punkte) insgesamt einen tollen dritten Platz auf dem Treppchen. Mit 50,65 Punkten verfehlte sie Silber um nur 0,1 Punkte. Ida Franke kam mit 49,60 Punkten auf einen respektablen 6. Platz, gefolgt von Hanna Zwick mit 48,75 Punkten auf dem 9. Platz. In dieser Leistungsklasse starteten auch Alissia Jauch (12. Platz), Hannah Winter (13. Platz), Nina Göttler (16. Platz) und Isabel Zeilfelder (18. Platz).

In der Wettkampfklasse W14/15 LK 3 turnte Belana Fritschi und kam mit 51,10 Punkten ebenfalls auf den 3. Platz. Sie konnte mit der Tageshöchstwertung am Balken von 13,60 Punkten glänzen.

 

Cemre Bayazit und Anne Rothweiler gingen im Bereich LK2 an den Start.  Vierte wurde mit 49,30 Punkten Cemre Bayazit und auf Platz 5 kam Anne Rothweiler mit 49,25 Punkten. Anne Rothweiler erhielt die zweithöchste Wertung am Balken mit 12,40 Punkten gefolgt von Cemre Bayazit mit 12,30 Punkten. Beiden fehlten nur 0,2 Punkte für einen Platz auf dem Treppchen.


Turner ermitteln Vereinsmeister 2018

 

Bei vorfrühlingshaften Temperaturen ging es am Samstag, dem 14. April in der Neuen Realschul-Turnhalle in spannenden Wettbewerben zur Sache. Das (Kuchen-)Buffet des Fördervereins war gut bestückt und so war auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer bestens gesorgt. Für Geschwisterkinder gab es am Rande der Wettkämpfe unterhaltsame Beschäftigungsmöglichkeiten wie Trampolin und AirTrack-Bahn.

 

In den Leistungsklassen umfasste der Vierkampf der Mädchen die Disziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken sowie Boden. Als Siegerinnen und Platzierte wurden ermittelt: LK II: 1. Elisabeth Kuck, 2. Diana Solannik, 3. Cemre Bayazit; LK III: 1. Belana Fritschi, 2. Svenja Köpfler, 3. Runa Lummerzheim; LK IV+: 1. Celine Jauch, 2. Alissia Jauch, 3. Hanna Zwick; LK IV: 1. Victoria Zimmermann, 2. Karla Baumgärtner, Fanny Franke.

 

Beim Sechskampf der Jungen wurde in den Teildisziplinen Sprung, Barren, Reck, Boden, Seitpferd und Ringe gewertet. Die Ergebnisse im Einzelnen: Geräte-6-Kampf offene Klasse: 1.Simon Jung und Jonas Kern, 3. Lorenz Jung; Geräte-6-Kampf M14/15: 1. Niklas Hennig; Geräte-6-Kampf M 12/13: 1. Darius Hauger, 2.Tim Krüger, 3. Antonius Hall; Geräte-6-Kampf M10/11: 1. Nico Hermann, 2. Guiseppe Nacci, 3.Luis Hauger; Geräte-4-Kampf (ohne Ringe und Seitpferd) M8/9: 1.Philipp Tomoff, 2. Lenni Kunz, 3. Marvin Kunz; Geräte-4-Kampf M6/7: 1. Demien Weigandt, 2. Manuel Maier, 3. Maxim Gerb.

 

Beim Vierkampf der Mädchen Gratulation an: W12/13: 1. Vanessa Floridia; W10/11: 1. Magalie Schrempp, 2.Angelina Zahn, 3. Leonie Haak. Bei den Zwergen der Leistungsriege wurden folgende Ergebnisse erzielt: W8/9: 1. Alissa Bolich, 2. Helena Derewjanko, 3. Leni Hauger; W6/7: 1. Viktoria Hall, 2.Shanna Stankiewicz, 3. Melik Tekik. In W7: 1. Marie-Laura Schröder und Lina Zwick, 3. Mona Göttler.


  

Volleyball-Abteilungsversammlung am 13.April 2018

 

Volles Haus und beste Stimmung bei den Volleyballern bei deren jährlichen Sitzung im Bräustüble.

An der Abteilungsspitze keine Überraschung, die bisherigen "Macher" wurden einstimmig bestätigt.

 

Von links: Lothar Danner, Anita Pankratz, Martina Merkle, Peter Kleil.

 

 


 

 

 

"Unser" Christoph Kessler auf dem 1. Platz bei der Sportlerwahl 2018 des Schwarzwälder-Bote im Schwarzwald-Baar-Kreis!

 

Christoph - herzlichen Glückwunsch!

 

Nachdem wir hier auf der Seite kräftig die Werbetrommel gerührt haben auch allen Dank, die ihn gewählt haben.

 

 

 

 


Pressemitteilung Rotary

Rotary-Club Donaueschingen setzt sich für Jugend ein

1.500 Euro Zuschuss für Anton Mall-Jugendheim

 

Der Rotary Club Donaueschingen unterstützt den Turnverein Donaueschingen mit einem Zuschuss in Höhe von 1.500 Euro für den brandschutztechnischen Umbau des Anton-Mall-Jugendheimes in Furtwangen-Neukirch.

Nach einem Großbrand in einem anderen Jugendheim im Landkreis vor drei Jahren, war das denkmalgeschützte ehemalige Bauernhaus des Turnvereins aufgrund behördlicher Auflagen geschlossen worden. „Die Brandschutzmaßnahmen wie auch der Bau einer entsprechenden Feuerwehranfahrt haben den Verein entsprechend gekostet“, so Kathrin Jäckle-Albitz, Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit beim Turnverein. „Wir freuen uns deshalb sehr über den Zuschuss des Rotary Clubs“. Mittlerweile sind alle Maßnahmen abgeschlossen und das Haus steht wieder zahlreichen - auch Nichtmitgliedern - (Jugend-) Gruppen zu Freizeiten zur Verfügung.

 

Rotary-Präsident Thomas Albiez, der den Zuschuss im Hotel Concorde übergab, betonte, dass die Förderung von Jugendprojekten ein wichtiges Anliegen von Rotary ist. „Wir wissen, wie wichtig die Vereinsarbeit für unsere Jugend ist und deshalb freuen wir uns, die Sanierung des Anton-Mall-Jugendheimes mit dieser Fördersumme zu unterstützen.“

 

BU: von links: Rotary-Präsident Thomas Albiez, TV-Vorsitzende-Öffentlichkeitsarbeit Kathrin Jäckle-Albitz und TV-Vorsitzendende-Verwaltung und Finanzen Marina Heide. Bild: Rotary Club

 

Der Turnverein sagt HERZLICHEN DANK!

 


Ehrungen anlässlich der Jahreshauptversammlung am 24. März 2018

 

·      15 Jahre: Gisela Bauer, Mark Hellstern, Clemens Machate, Ditmar Schurig, Martin Stützler, Michaela Staiger, Karl

       Ganzmann, Martina Merkle

·      30 Jahre: Hildegard Huser, Angelika Isele, Ursula Kinzelmann, Christiane Schlutt

·      5 Jahre Übungsleitertätigkeit: Alexandra Boehme, Anita Pankratz, Bärbel Dinkelaker, Saskia Seifried, Nanda Neumann

·      15 Jahre Übungsleitertätigkeit: Ulrike Wenz, Gerlinde Rudolf, Petra Mommert-Jauch.

·      Ehrenmitgliedschaft: Armin Rudolf

 

·      Ehrungen durch den Gau: Silberne Ehrennadel für Regina Lohr und Julia Hennig, Goldene Ehrennadel für Johann

       Zeiselmeier und Christine Pfau.

 

ALLEN HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!          


Bestenkämpfe 4. März 2018: TV Donaueschingen qualifiziert sich mit 2 Mannschaften bei den Tu-Ju Bestenkämpfen zum Bezirksentscheid

 

Am vergangenen, an Frühling erinnernden, Sonntag machte sich der TV Donaueschingen mit 3 Mannschaften auf den Weg nach Hausach zu den Turnerjugend Bestenkämpfen Geräteturnen des Badischen Schwarzwald-Turngaus.

An den Start gingen 2 Mannschaften im Wettkampf W12/13 (Jahrgang 2005 und jünger) sowie eine Mannschaft im Wettkampf W10/11 (Jahrgang 2007 und jünger). Geturnt wurde ein Pflicht 4-Kampf.

Im Wettkampf W12/13 erreichte die Mannschaft 1 mit Alissia Jauch, Ida Franke, Hanna Zwick und Celine Jauch mit insgesamt 177,25 Punkten einen hervorragenden 2. Platz und qualifizierte sich damit zum Bezirksentscheid. Mit 58,55 Punkten erreichte Ida Franke die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Celine Jauch erhielt in Ihrer Wettkampfklasse mit 15,4 Punkten die Tagesbestwertung am Sprung.

Im Wettkampf W12/13 erreichte die Mannschaft 2 mit Kim Karrer, Isabel Zeilfelder, Nina Göttler und Hannah Winter mit insgesamt 164,2 Punkten den 5. Platz. Mit 55,45 Punkten erreichte Hannah Winter die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft.

Da Luana Aguiar leider bereits vor dem Wettkampfbeginn beim Einturnen verletzungsbedingt ausfiel, waren beide Mannschaften personell geschwächt und konnten jeweils nur noch mit 4 von 5 möglichen Turnerinnen starten.

Im Wettkampf W10/11 erreichten die jüngeren Mädchen mit insgesamt 168,35 Punkten ebenfalls einen grandiosen 2. Platz. Auch diese Mannschaft mit Julia Schäfer, Victoria Zimmermann, Karla Baumgärtner, Carlotta Kische und Fanny Franke hat sich für den Bezirksentscheid qualifiziert. Mit 56,95 Punkten erreichte Julia Schäfer die höchste Punktzahl ihrer Mannschaft. Julia Schäfer erhielt in Ihrer Wettkampfklasse mit 14,3 Punkten die Tagesbestwertung und Carlotta Kische mit 14,1 Punkten die 2. Beste Tageswertung am Barren. Ebenfalls erhielt Carlotta Kische in Ihrer Wettkampfklasse mit 14,4 Punkten die Tagesbestwertung und Julia Schäfer mit 14,3 Punkten die 2. Beste Tageswertung am Boden. Am Barren und am Boden erreichte die Mannschaft mit 42,2 Punkten und 42,9 Punkten jeweils die besten Geräteergebnisse aller 6 angetretenen Mannschaften in Ihrem Wettkampf.

 

Die beiden zweitplatzierten Mannschaften dürfen sich nun am 18 März 2018 beim Bezirksentscheid in Konstanz mit den Besten der Turngaue Markgräfler-Hochrhein, Hegau-Bodensee und dem Badischen Schwarzwald Turngau messen.


TV Basketball bezwingt Tabellenführer in Overtime-Krimi  am 18. Februar 2018 🏀🏀

 

Was für ein irres Spiel!

In einem packenden Spiel schlugen wir die Herren der TSB Ravensburg Basketballabteilung Herren 2 mit 94:86 nach Verlängerung.

 

Knapper hätte das Spiel gegen den Tabellenführer nicht verlaufen können. Wir gewannen das erste Viertel dank starker Verteidigung mit 17:14 und verteidigten diese knappe Führung bis in die Halbzeit (37:35). Im dritten Spielabschnitt gerieten wir aufgrund einiger unnötigen Fouls und Ballverlusten mit 52:56 ins Hintertreffen. Die Gäste aus Ravensburg witterten Ihre Chance den Sack zuzumachen und legten offensiv nochmals nach. Zu beginn der letzten Spielminute führten die Gäste mit 70:77.

Bärenstarke Verteidigung, der absolute Willen das Spiel noch zu drehen und eine gute Portion Glück beflügelten uns dazu, dass Spiel 2,9sek vor Schluss auf 79:79 auszugleichen und in die Verlängerung zu retten.

Getragen von dieser Euphorie gewannen wir die 5 minütige Verlängerung deutlich (15:7) und beendeten die Begegnung mit einem 94:86 Heimsieg!

Besonders erwähnenswert sind die 32 Punkte von Ahmed, mit denen er sich zum Topscorer des Spiels kürte. Starke Leistung Ahmed!

Gespielt haben: #3 Mahmoud (15Pkt.) #4 Martin (1Pkt.), #6 Julian (12Pkt.), #7 Batuhan(4Pkt.), #10 Adrian (21Pkt), #15 Peter, #23 Andre (6Pkt.), #24 Ahmed (32Pkt.), #33 Tugay (3Pkt).

Für alle Fotos dieser Seite liegen Einwilligungen gem. DS-GVO vor.